Sie befinden sich: 

Aktuelles

Veranstaltung am 7. Juni 2017: Dermatologie "meets" Hämatologie

11.05.2017

Mastozytosen sind eine seltene Gruppe von Erkrankungen, die durch eine erhöhte Anzahl von Mastzellen in verschiedenen Organen, meist in der Haut (kutane Mastozytosen) und/oder im Knochenmark (Systemische Mastozytosen),...

Mastozytose - Neues Medikament zielt auf eine Verminderung und Normalisierung von Mastzellen

01.06.2016

Phase-1 Studie zur Prüfung der Verträglichkeit und Wirksamkeit eines Antikörpers zur Behandlung der systemischen Mastozytose.

Die Mastozytose-Sprechstunde des Allergie-Centrum-Charité bietet Patienten mit indolent...

Neues diagnostisches Verfahren zum Nachweis der KIT-Mutation bei Patienten mit indolent systemischer Mastozytose

22.08.2014

Die für die indolent systemische Mastozytose typische D816V KIT-Mutation mit hochsensitiver PCR-Technik jetzt auch im Blut nachweisbar.

Europäische Initiative zur Verbesserung der Therapie bei Patienten mit indolent systemischer Mastozytose

Donnerstag, 30. Mai 2013

Die European Academy for Allergy and Clinical Immunology (EAACI) hat eine Task Force zur Verbesserung der symptomatischen Behandlung der Beschwerden bei Mastozytose eingerichtet.

Bei vielen Pateinten mit kutaner und indolent systemischer Mastozytose steht die symptomatische Behandlung der Mastzellmediator-vermittelten Beschwerden im Zentrum der Therapie. Bislang stehen jedoch nur eingeschränkte Therapieoptionen zur Verfügung, was dazu führt, dass eine effektive Behandlung der Beschwerden bei vielen Patienten mit den derzeit empfohlenen Therapien nicht ausreichend ist.

Im Rahmen einer Task Force haben sich Experten aus ganz Europa in Zusammenarbeit mit dem European Competence Network Mastocytosis (ECNM) zusammengeschlossen, um aktuelle therapeutische Möglichkeiten zu diskutieren und über innovative Ansätze und zukünftige Verbesserungen in der Therapie zu beraten.

Sollten Sie fragen oder Anregungen zu dieser Initiative haben treten Sie gerne mit uns in undefinedKontakt.